Adwords Anzeigen Optimieren – Gute CTR, Geringe CPC

Warum Adwords Anzeigen Mit Hoher CTR Wichtig Sind

Eine hohe CTR (Click-Through-Rate), also Klickrate, erreicht man nur, wenn die Adwords Anzeige so beschaffen ist, dass es das Interesse der Suchenden erweckt.

Das Hauptziel einer Adwords Kampagne ist ja letztendlich, dass potentielle Kunden auf Ihren Werbetext klicken und auf Ihre Website gelangen. Denn erst auf Ihrer Website können Sie die Besucher in Kunden umwandeln.

Was interessant ist: Eine hohe Klickrate ist auch für geringere CPCs, also geringere Klickkosten verantwortlich. Das bedeutet, dass zwar zu Beginn der Adwords Kampagne Sie höhere Preise für Keywords bezahlen müssen, aber falls Ihre CTR längere Zeit über dem Durchschnitt liegt, was branchenweit bei ca. 2-3% liegt, dann wird Google die Klickkosten für das jeweilige Keyword senken. Allein deswegen lohnt es sich schon eine hohe Klickrate zu erhalten.

Wie bekommt man eine hohe CTR?

Bidpreise Für Keywords Erhöhen

Dies ist auf unterschiedliche Weise möglich. Die einfachste, aber auch uneleganteste und teuerste Variante ist es, die Bidpreise für die Keywords zu erhöhen. Wenn Sie das tun, dann steigt ja Ihre Anzeigenposition bei den Google-Ergebnissen. Sie würden also anfängliche höhere Klickkosten in Kauf nehmen, um auf längere Sicht, wegen der gestiegenen Klickrate, dann wieder weniger pro Klick zu zahlen. Dies kann ein interessanter Ansatz sein, wenn man annimmt, dass auch die Konvertierungen hoch genug sind, um die höheren Kosten der Positionsverbesserung zumindest zu kompensieren.

Anzeigen Optimierung

Ein schönere Strategie ist es jedoch, die Leute deswegen zum Klicken zu bewegen, weil Ihr Anzeigentext so interessant geschrieben ist, dass ein Nichtklicken fast nicht mehr möglich ist. Diese Anzeigenoptimierung ist durchaus machbar. Sie müssen schon in der Überschrift so viel Interesse wecken, dass das Weiterlesen und dann das Weiterklicken unerlässlich wird. Wichtig ist dabei, dass der Hauptteil der Interessensweckung sich erst auf Ihrer Website enthüllen lässt. Generell lassen sich Leute von Zahlen gerne anziehen. Versuchen Sie, falls möglich, Zahlen für sich sprechen zu lassen. Dies hinterlässt fast immer einen bleibenden Eindruck.

Dazu eine schönes Beispiel:
schlechte adwords anzeige geringe ctr                            adwords anzeige optimiert

Anzeige 1                                                                                             Anzeige 2

Hier sehen zwei Anzeigen, die beide dasselbe Produkt verkaufen wollen. Auf welche der beiden würden Sie eher klicken?

Die Mehrheit würde die Adwords Anzeige 2 interessanter finden, weil dort genau steht, was man erreichen kann. Dort sind konkrete Zahlen angegeben, man kann also mit diesem Produkt 5kg abnehmen, das innerhalb von einer Woche, auch ich kann es erreichen, und das ohne Risiko. Wer abnehmen will, wird also mit hoher Sicherheit mehr erfahren wollen. Das geht nur, wenn man die Website besucht.

Anzeigentitel Optimierung Teil 2

Wussten Sie, dass in der Überschrift der Anzeige auch Ihr Keyword stehen kann, aber so, dass immer das Keyword, was der Suchende eingibt auch in ihrem Anzeigentitel steht?

Das ist möglich. Dazu müssen Sie Folgendes tun:

Normalerweise schreiben Sie den Titel so:

„Abnehmen leicht gemacht“

Nun müssen Sie so vorgehen:

„{KeyWord:Sie Wollen Abnehmen?}?“

Wenn Sie das so schreiben (bei Adwords ohne Anführungszeichen), dann passiert Folgendes:

Tippt ein Nutzer bei Google: „Schnell Abnehmen“ und dieses Keyword ist auch in Ihrer Adwords-Kampagne enthalten, dann würde in Ihrem Anzeigentitel diesem User dies gezeigt:

„Schnell Abnehmen?“

Falls der Suchende ein Keyword eingibt, dass zu lang ist, um es im Titel zu zeigen, dann würde der Alternativtext „Sie Wollen Abnehmen?“ erscheinen.

Was das zur Folge hat?

Dieses Suchwort, was auch der User eintippt erscheint im Anzeigentitel dick-gedruckt. Dies führt dazu, dass die Aufmerksamkeit des Suchenden auf diese Anzeige gerichtet wird und wenn auch noch das genaue Suchwort im Titel vorkommt, ist die Klickwahrscheinlichkeit auch deutlich höher.

Diese kann übrigens auch im Anzeigentext unterhalb der Überschrift genutzt werden. Man muss nur darauf achten, dass für jedes Keyword der Text auch (grammatikalisch) Sinn macht.

 

Speak Your Mind

*